Montag-Freitag 9:00 bis 18:30 Uhr, Samstag 9:00 bis 14:00 Uhr | Tel. [030] 782 12 45 | Fax [030] 787 13 693

Terminkalender

Freitag, 15. März 2019 | 20:00
Der Annie Ernaux-Abend mit der Übersetzerin Finck, Sonja Die Jahre und Erinnerung eines Mädchens - die Autorin macht Erinnerung zu Literatur!

Endlich können die deutschen Leserinnen und Leser die bedeutende französische Autorin Annie Ernaux entdecken.
Kindheit in der Nachkriegszeit, Algerienkrise, die Karriere an der Universität, das Schreiben, eine prekäre Ehe, die Mutterschaft, de Gaulle, das Jahr 1968, Krankheiten und Verluste, die so genannte Emanzipation der Frau, Frankreich unter Mitterrand, die Folgen der Globalisierung, die uneingelösten Verheißungen der Nullerjahre, das eigene Altern. Anhand von Fotografien, Erinnerungen und Aufzeichnungen, von Wörtern, Melodien und Gegenständen vergegenwärtigt Annie Ernaux die Jahre, die vergangen sind. Und dabei schreibt sie ihr Leben - unser Leben, das Leben - in eine völlig neuartige Erzählform ein, in eine kollektive, "unpersönliche Autobiographie". In Erinnerung eines Mädchen erinnert sich Annie Ernaux an einen Sommer und die erste Begegnung mit der Liebe, die nur Sex ist.
Sonja Finck, geboren 1978 in Moers, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf. Inzwischen lebt sie als literarische Übersetzerin in Berlin und Gatineau (Kanada).





Unsere Lesungen finden immer am Freitag statt.
Einlaß ist jeweils ab 19:30 Uhr, Beginn der Veranstaltung pünktlich um 20 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Eine Platzreservierung ist nicht möglich.

Verkehrsverbindung: U7, U-Bahnhof Bayerischer Platz